Markel Pro Online-Shop

Markel Pro Internetplattform

Studie - Risiken von Onlinehändlern

RISIKOSCHUTZ IM E-COMMERCE

 

Kaum ein Geschäftsmodell hat in den vergangenen Jahren so rasant an Bedeutung gewonnen wie das Internetgeschäft. Das Business ist digital geworden, allein der Online-Handel ist innerhalb der letzten 20 Jahre auf 150.000 E-Shops gewachsen. Tendenz steigend. Doch wo ein Markt ist, ist auch ein Risiko. Passende Versicherungsprodukte hinken der rasanten Entwicklung jedoch hinterher. Das birgt spannende Potenziale – auch für Makler.

 

Special-Interest Blog, Vergleichsportal oder virtueller Marktplatz. Mobile App, Downloaddienst oder Online-Shop – der E-Commerce hat sich zu einem relevanten Wirtschaftsfaktor entwickelt. Damit macht er sich jedoch angreifbar, für rasant zunehmende Cyber-Attacken von außen ebenso wie für spezifische Sicherheitsrisiken entlang der jeweiligen Wertschöpfungskette. Gerade finanzielle Risiken und Crime-Risiken sind mit hohem Schadenswert verbunden. Neben Hacker-Angriffen, die vor allem auf sensible Kundendaten der Internetplattformen oder initiierte Betriebsausfälle zu erpresserischen Zwecken abzielen, stellt der Betrieb eines digitalen Business selbst ein enormes Sicherheitsrisiko dar: Rechtliche Verstöße wie Daten-, Urheber- oder Namensrechtsverletzungen sind ebenso folgenreich wie unabsichtliches oder absichtsvolles Fehlverhalten von Mitarbeitern. Nicht allen Risiken kann mit internen Sicherheitsmaßnahmen begegnet werden.

 

Status quo: Versicherungsschutz im E-Commerce

Tatsache ist, dass Online-Händler nur unzureichend versichert sind. Viele sind sogar überhaupt nicht versichert. Zum Einen liegt dies an einem noch nachlässigen Risikobewusstsein, das der reellen Bedrohungslage widerspricht. Mit wachsender Zahl publik gewordener Vorfälle steigt das Risikobewusstsein zwar langsam an, doch viele Unternehmen wähnen sich nach wie vor in trügerischer Sicherheit. Dieses mangelnde Risikobewusstsein ist auch eine Folge der fehlenden Innovationslust von Versicherungsanbietern. Während das Angebot die Nachfrage (noch) nicht mitbestimmt, wächst ebendiese nach einem passenden Konzept. Doch die Versicherungsprodukte im E-Commerce haben mit der Entwicklung des digitalen Business nicht Schritt gehalten. Diese offene Sicherheitslücke gilt es zu schließen. Fingerspitzengefühl und Kompetenz sind von Nöten. Denn gerade kleine und mittelgroße Online-Händler sind sich ihrer Sicherheitslücken oftmals gar nicht bewusst und können nicht beurteilen, welchen Versicherungsschutz sie konkret benötigen.

 

Woher kommen die Lücken im Versicherungsschutz von Internetplattform- und Online-Shop-Betreibern?

  • Viele nutzen eine Kombination mehrerer Versicherungsprodukte verschiedener Gesellschaften

  • Einige nutzen Policen, die für den stationären Einzelhandel konzipiert sind, eine Absicherung gegen Internetrisiken fehlt gänzlich

  • Manche versichern sich gegen allgemeine Internetrisiken, die den umfassenden Schutz gegen berufsspezifische Risiken des jeweiligen E-Commerce Unternehmens nicht berücksichtigen

  • Grundsätzlich fehlt es an bedarfsgerechten Angeboten

Quo vadis? Versicherungsschutz im E-Commerce

Das reell wachsende Risiko und das zunehmende Risikobewusstsein bieten den Beteiligten im Versicherungsmarkt viele Vorteile. Eine Chance liegt darin, Betreibern von Internetplattformen und Online-Shops adäquaten Schutz zu bieten. Denn aus dem Betrieb einer E-Commerce Plattform können vielfältige Ansprüche, gerechtfertigt oder nicht, entstehen. Markel hat die Bedürfnisse dieser Kundengruppe in den Fokus gerückt und zwei Versicherungspakete geschnürt, die berufsspezifische Gefahren des Online-Business flexibel, modular und zielgerichtet absichern. Denn die möglichen Risiken eines Unternehmens sind ebenso vielfältig und individuell wie das Online-Business selbst.

 

Markel Pro Internetplattform und Markel Pro Online-Shop sind zwei zeitgemäße Versicherungskonzepte gegen Forderungen Dritter und Cyber-Eigenschäden.

Markel Pro Online-Shops

Markel bietet diesen umfassenden und auf dem Markt konkurrenzlosen Versicherungsschutz Betreibern von Online-Shops mit Sitz in Deutschland oder Österreich und mit einem Jahresumsatz von bis zu 50 Mio. Euro. Das Produkt fasst eine Berufshaftpflichtversicherung, eine Absicherung gegen Cyberrisiken sowie eine Eigenschadendeckung beim Verlust eigener Daten in einer einzigen Versicherungspolice zusammen – damit sind Online-Shop Betreiber über einen Vertrag gegen alle Risiken abgesichert, mit denen Onlinehändler im Internet, physisch und im Rechtsverkehr konfrontiert werden. Dank einer Reihe modularer Zusatzoptionen lässt sich der Versicherungsschutz an die konkreten Bedürfnisse des einzelnen Versicherten individuell anpassen:

  • Betriebshaftpflicht (inklusive Umwelt- & Produkthaftung)

  • Rechtsschutzversicherung (inklusive Strafrechtsschutz für Handlungen im Internet)

  • Gewerbliche Schutzrechte (wie Urheber- und Persönlichkeitsrechte)

  • Absicherung wichtigster Cyber- und Datenrisiken (wie Cyber-Betriebsunterbrechungsversicherung)

  • Absicherung von Reputationsschäden (über Eigenschadenbaustein)

  • Managerhaftpflichtversicherung (D&O)

  • Eigenschadenbaustein bei Datenverlust

  • Weltweiter Versicherungsschutz

  • Berufshaftpflichtversicherung, wenn IT-Leistungen für Onlineshops von Dritten erbracht werden

Markel Pro Internetplattform

Die Vermögensschadenhaftpflicht für Betreiber von Internetplattformen richtet sich an Betreiber von Online-Plattformen wie Webseiten, Affiliate-Portale, Online-Communities, Social-Media Plattformen, Fachpotale, Foren, Blogs oder virtuelle Marktplätze gleichermaßen wie an IT-Dienstleister, die in den Bereichen Hardware, Software, Netzwerk arbeiten oder Providerleistungen, Beratung, Schulungen sowie Internet-, Intranet- und Online-Dienstleistungen anbieten.

 

  • Vermögensschadenhaftpflicht

  • Betriebshaftpflicht (inklusive Umwelt- & Produkthaftung)

  • Daten- und Cyber-Eigenschadendeckung

  • Offline-Schäden wie Mietsachschäden

  • Verletzung von Geheimhaltungspflichten

  • Optionale Daten- und Cyber-Eigenschadendeckung

  • Managerhaftpflichtversicherung (D&O)

  • Weltweiter Versicherungsschutz

  • Mitversicherung freier Mitarbeiter (mit Regressverzicht) und Subunternehmen

Weitere Informationen zu Markel Pro Internetplattform

finden Sie auf unserer Webseite:

Markel International Insurance Company Ltd., Niederlassung für Deutschland

 

Luisenstraße 14

80333 München

Tel.: +49 89 89 08 31 650

Fax: +49 89 89 08 31 699

 

E-Mail: info(at)markelinternational.de

Internet: www.markelinternational.de